Quelle jameda, Note 1,0: “Meine Nasenscheidewand war schief und wurde operativ begradigt. Da meine Nase sehr dick war und einen Höcker hatte, entschloss ich mich diese bei dem Eingriff gleich mit “verschönern” zu lassen.Ich hatte Angst vor dem Eingriff, da man im Fernsehen oft Bilder von blutunterlaufenen Augen nach der OP sieht und ich mit großen Schmerzen gerechnet haben. Dr. Kazak muss sehr “behutsam” vorgegangen sein, denn trotz des erforderlichen Brechens des Nasenbeins hatte ich nur leichte Schwellungen unter den Augen (KEINE blauen oder roten Flecken) und so gut wie keine Schmerzen. Ich war selbst sehr überrascht darüber. Der Heilungsprozess verlief reibungslos. Das einzige, was unangenehm war, waren die Stäbchen, die man nach der OP in der Nase hat. Dadurch habe ich anfangs schlecht Luft durch die Nase bekommen und konnte nichts schmecken. Eben wie bei einer Erkältung, aber nachdem diese rausgenommen wurden (nach 4 Tagen) hatte ich keine Probleme mehr.

Ich habe mich sowohl in der Praxis als auch in der Klinik stets gut betreut gefühlt. Die Schwestern waren alle sehr freundlich und Dr. Kazak hat sich genügend Zeit für meine Fragen genommen. Meine Nase ist so schön geworden, besser als ich es mir erhofft habe. Ich betrachte sie oft mit einem kleinen Spiegel von der Seite und freue mich immer wieder aufs Neue über den “Schwung” meines Nasenrückens 😉
Und ein weiterer toller Nebeneffekt ist, dass ich durch die Begradigung der Nasenscheidewand endlich nicht mehr schnarche.
Ich bin wirklich rundum zufrieden!”